Ein Wochenende auf der Black Forest Lodge

Mehr als zwei Jahre hat es gedauert, bis wir uns auf einen Termin für ein gemeinsames Wochenende einigen konnten. Schließlich hat es doch geklappt und Mitte Juli treffen wir uns bei Sarah Braun auf der Black Forest Lodge, um Harrys Geburtstagsgeschenk umzusetzen.

Igelsberg, eine Gemeinde mit 250 Einwohnern, liegt auf 750 m Höhe unweit der Schwarzwaldhochstraße etwa 10 km nördlich von Freudenstadt. Schon bei der Anfahrt erfreut uns die offene, sonnige Lage des Dörfchens. Hier betreibt Sarah Braun seit einigen Wochen eine schicke Pension mit 12 hellen, modernen und individuell gestylten Zimmern. Zum Auftakt fahren wir am Abend ins nahe gelegene Klosterreichenbach, wo wir im Landgasthof Schützen hervorragend und preiswert zu Abend essen.

Nach einem reichlichen Frühstück in der Lodge ist am Samstag Wandern angesagt. Wir besuchen zunächst das Nationalparkzentrum am Ruhestein und wandern von hier aus vorbei am Wildsee zur Darmstädter Hütte.

Nach einem kurzen Abstecher zum Mummelsee informieren wir uns auf dem Lotharpfad, wie die Natur seit dem verheerenden Sturm „Lothar“ von 1999 die zerstörten Waldflächen wieder zurück erobert hat.
Am Sonntagmorgen wandern wir noch entlang der Nagoldtalsperre und beenden unser Wochenende mit einem „Hugo“ im Restaurant Jägerhof Kropfmühle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.